Herrenuhren mit Titanarmband

Uhren mit Armband aus Titan

Titanarmbänder haben im direkten Vergleich zu Edelstahlarmbänder verschiedene Vorteile. Einerseits ist Titan gut für Allergiker geeignet, da das Material deutlich weniger Hautreizungen hervorruft. Zudem sind Uhren mit Titanarmbändern oft deutlich leichter, da das Metall zwar extrem hart und widerstandsfähig, aber mit einer Dichte von 4,5 g cm-3 sich deutlich von Edelstahl unterscheidet. Herrenuhren mit einem Titanarmband sind preislich oft auch deutlich teurer, denn das Material ist sehr hochwertig und aufwändig in der Herstellung. Ein weiterer Pluspunkt von Titanarmbändern ist ihre Umweltfreundlichkeit, denn Titan hat keine negativen Auswirkungen in diesem Bezug. Uhren mit Armbänder aus Titan gelten aus besonders hochwertig, da dieses Metall oft im Boot- und Flugzeugbau eingesetzt wird und bei Armbanduhren eher selten vorkommt.

Titanarmband vs. Edelstahlarmband

Trotz der Tatsache, dass ein Titanarmband hochwertiger als ein normales Edelstahlarmband ist, lässt es sich genauso leicht wechseln. Auch das Kürzen eines Armbands aus Titan ist im Wesentlichen sehr einfach, denn die einzelnen Titanglieder sind auf dieselbe Weise miteinander verbunden, wie bei anderen Metallarmbändern. Herrenuhren mit Titanarmbändern sind zudem fast immer mit einer Faltschließe (Butterfly-Verschluss) ausgestattet. Beim Kauf einer solchen Armbanduhr sollte man darauf achten, ob nur das Armband oder auch das Gehäuse aus Titan besteht, denn das macht oft einen deutlichen Preisunterschied aus. Im Vergleich mit Edelstahl sagt man dem Titan außerdem nach, dass es den schöneren Glanz haben soll. Ob hochglanzpoliert oder gebürstet: wenn es das Portmonee zulässt, sollte man sich für eine Uhr mit Titanarmband entscheiden.