Herrenuhren mit Mineralglas

Männeruhren mit Uhrenglas aus Mineral

uhr-mit-mineralglasMineralglas ist noch härter, als Kunststoffglas. Es hat in einem unbehandelten Zustand eine Härte von etwa 400 Vickers, womit dieses Glas in etwa 20-mal härter ist, als das zuvor erwähnte Kunststoff. Sie sind zudem weder osmotisch, noch vergilben sie schnell. Allerdings kann das Uhrenglas schnell Schaden annehmen und im schlimmsten Fall sogar brechen. Dabei können feinste Glassplitter in das Innere der Uhr gelangen und diese dabei komplett zerstören. Mineralglas besteht eigentlich aus üblichen Fensterglas, wird aber teilweise zusätzlich gehärtet. Das Ganze passiert in einem chemischen Verfahren. Demnach kann man zwischen zwei verschiedenen Varianten des Mineralglases unterscheiden: Das unbehandelte Glas, welches dem normalen Fensterglas ähnelt und das gehärtete Glas. Bei gehärtetem Glas ist verfügt die Uhr über weitaus mehr Stoßresistenz und Wiederstandsfähigkeit, was das Mineralglas besonders bei Herrenuhren zu einem echten Vorteil macht. Zudem gewährt Mineralglas eine klare Sicht beim Lesen des Ziffernblattes, kann also etwaige Spiegelungen vermeiden.