Herrenuhren mit Edelstahlarmband

Männeruhren mit Armband aus Edelstahl

herrenuhr-mit-edelstahlarmbandStabil, robust und sicher – eine Männeruhr mit einem Edelstahlarmband sieht nicht nur schick aus – ein solches Armband ist zudem auch viel langlebiger als Leder, Silikon oder Resin. Wer sich für eine Männeruhr mit einem Armband aus Edelstahl entscheidet, der merkt dies aber der ersten Minuten am Handgelenk: Herrenuhren mit einem Metallarmband sind deutlich schwerer, als ein Pendant mit Leder. Gerade dieser Gewichtsunterschied ist es aber, den Männer bei Armbanduhren aus Edelstahl schätzen, denn was schwerer ist fühlt sich auch wertvoller an.

Viele Uhren, die mit einem Gliederarmband ausgestattet sind, wiegen zwischen 100 und 250 Gramm und sind damit am Handgelenk deutlicher zu spüren. Gerade aber männliche Uhrenkäufer schätzen das höhere Gewicht einer Uhr mit Edelstahlarmband, während Frauen eher leichtere Uhren bevorzugen. Ein typisches Merkmal solcher Gliederarmbänder ist der Butterfly-Verschluss. Diese Sicherheitsfaltschließe ist bei fast jeder Herrenuhr mit Metallarmband zu finden und lässt sich mit ein bisschen Übung sehr schnell öffnen und wieder verschließen – sitzt jedoch sehr sicher am Handgelenk.

Vorteile und Nachteile einer Herrenuhr mit Gliederarmband

Bei den meisten Edelstahl-Armbanduhren sitzt das Gliederband sehr dicht und nahtlos am Bandanschlag und wird von einem kleinen Metallstift gehalten. Will man das Uhrenarmband wechseln, dann benötigt man dazu einen sogenannten Stiftausschläger. Ein großer Vorteil gegenüber einem Lederarmband lässt sich ein Edelstahl-Gliederarmband einfacher kürzen, denn hier können in der Regel die Glieder mit ein bisschen Geschick einzeln entfernt und so mit direkt auf den richtigen Armumfang eingestellt werden.

Der Nachteil einer Uhr mit Gliederarmband ist jedoch, dass die Größe des Armbands festgelegt und nicht so einfach anpassbar ist, wie bei anderen Armbändern. Der Grund dafür ist einfach: die Faltschließe ist nicht variable einstellbar wie ein bspw. der Clipverschluss eines Milanaise-Armbands oder die Dornschließe eines Lederbands. Somit sollte man den Unterarmumfang genau ausmessen, das Edelstahl-Uhrenarmband dann entsprechend kürzen und sich damit auf eine Armbandlänge festlegen.

 

Die besten Uhren mit einem Edelstahl-Gliederarmband